Seite wählen

Audio Verlag München

Bereits vor über zehn Jahren begann die Münchner Verlagsgruppe (MVG) eigene Buchtitel erfolgreich im Hörbuchformat umzusetzen. Der ausschlaggebende Gedanke war, den direkten Kontakt zu Autor*innen und Agent*innen für die Konzeptionierung und Umsetzung der Hörbücher zu nutzen, um in enger Abstimmung das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Die Grundpfeiler des Programms bildeten die Weltbestseller Rich Dad Poor Dad von Robert T. Kiyosaki, Elon Musk von Ashlee Vance, Menschen lesen von Joe Navarro sowie der Spiegel Bestseller Am Arsch vorbei geht auch ein Weg von Alexandra Reinwarth. Bis heute zählen diese vier Titel zu den Top Titeln des Hörbuchprogramms.

2017 wurde die MVG Teil der Bonnier Gruppe, eine der führenden Verlagsgruppen Deutschlands. Ein Jahr später entschied man, die über ein Jahrzehnt aufgebaute Hörbuch-Expertise stärker zum Einsatz zu bringen und das bereits vorhandene Netzwerk von Tonstudios und Profisprechern auszuweiten. So wurde der Audio Verlag München unter dem Dach der MVG ins Leben gerufen.

Inzwischen sind über 350 weitere Hörbuchtitel hinzugekommen, die von etablierten Sprecher*innen in ganz Deutschland eingesprochen wurden. Das Programm umfasst die Bereiche Biografie, Fantasy, Romance, True Crime, persönliche Entwicklung, Gesundheit, Finanzen, Wirtschaft und Politik sowie Thriller und Romane und setzt sich nach wie vor aus den erfolgreichsten Titeln der hauseigenen Imprints mvg, LAGO, riva, FBV und Redline zusammen. Seit 2018 wird es durch das Hörbuch-Imprint avm ergänzt.

avm erweitert das vielfältige Angebot mit sorgfältig ausgewählten Bestsellern renommierter deutscher Buchverlage wie Piper, Random House, Rowohlt, Ullstein, u.v.m., wobei auf die bewährte Kombination aus aktuellen Themen, starken Autor*innen und fundiertem Wissen gesetzt wird.

Der Audio Verlag München hat in den letzten Jahren zahlreiche Erfolge verzeichnen können – insbesondere mit Spiegel Bestsellern wie Montana Black (Marcel Eris), Utopien für Realisten (Rutger Bregman) oder Die subtile Kunst des darauf Scheißens (Mark Manson). Außerdem konnten New York Times Bestseller wie Unholy (Emily A. Duncan), Das Ende von allem* (Katie Mack) und Die sieben Ehemänner der Evelyn Hugo (Taylor Jenkins Reid) für das stetig wachsende Programm gewonnen werden.